Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

Onlinekatalog (Archiv)

LosArt. Nr.BeschreibungZuschlagStartpreisZuschlag / StartpreisZuschlag / KaufpreisMein GebotSchätzpreisKaufpreis

Auktion 120 Teil 2  -  22.05.2016 09:00
Münzen und Medaillen

# 1–20 von 901

Griechische Münzen | Lukanien, Metapont

Los 673
4.00 g. 1/2 Shekel ca. 215/207 BC. Helmeted head of Athena right //Ear of barley with leaf to right, above which, owl facing with spread wings. Rutter, Historia Num 1634. Small edge knocks and scratches on obv.

vz

Hess Divo, The Lugdunum Sale 7, 29 Mai 2014, Los 710
Mein Gebot     Schätzpreis
Details

Griechische Münzen | Lukanien, Poseidonia.

Los 674
7.62 g. Stater. Ca. 470 - 445 v. Chr. Nackter Poseidon mit Dreizack über dem Kopf haltend und Mantel über dem ausgestreckten Arm nach rechts schreitend. Stier auf doppelter Linie nach rechts stehend. SNG ANS 649 var. HN 1114.

ss

Solidus Numismatik, Online-Auktion 5, 26. April 2015, Los 14
Mein Gebot     Schätzpreis
Details

Griechische Münzen | Bruttium, Bretti.

Los 675
1.68 g. 1/4 Schekel 216/211 BC. Probably struck under Hannibal. Head of Demeter or Tanit left, crowned with grain, wearing pendant earring and necklace //Free horse standing right on ground line. Rutter, Historia Num 2017.

vz

Hess Divo, The Lugdunum Sale 7, 29 Mai 2014; Los 713
Zuschlag Mein Gebot     Schätzpreis
Details

Griechische Münzen | Bruttium, Kroton 420 - 370

Los 676
7.47 g. Stater, Vs.Adler sitzt l. auf Hirschschädel, Kopf r. // Rs: Dreifuß, l. Efeublatt. SNG COP. 1779 var. SNG München ANS 350. Hohes Relief. Dunkle Tönung.

ss+
Mein Gebot     Schätzpreis
Details

Griechische Münzen | Sizilien, Leontinoi 430 - 420

Los 677
17.09 g. Tetradrachmon, Apollokopf mit Lorbeerkranz n.l. Rv. LEO-N-TI-NON Löwenkopf n.l., gerahmt von drei Getreidekörnern und einem Lorbeerblatt. 17,09 g. SNG ANS 257 (stgl.). SNG München 559 (stgl.).

vz

Hess Divo, Auction 328, 22 Mai 2015, Lot 17
Mein Gebot     Schätzpreis
Details

Griechische Münzen | Sizilien, Syracuse 485-478 BC

Los 678
17.20 g. Tetradrachmon, Boehringer-266, only one recorded. Obv: Slow quadriga r. crowned by Victory, Rx: Arethusa surrounded by four dolphins. Extremely pleasant archaic head of Arethusa. Rather well centered on both obverse and reverse toned

ss-vz
Mein Gebot     Schätzpreis
Details

Griechische Münzen | Hieronymos 216 - 215

Los 679
8.40 g. Krönungs-10 Litrai, Vs: Kopf des Hieronymos mit Diadem nach links, geflügeltes Blitzbündel, im Feld zentral darüber. Holloway/Ross 36a (Taf. 4, Stempel O18/R28), SNG ANS - (vgl. 1025ff., dort andere Beizeichen), BMC 643.

vz

Cayón Subastas, Auktion Dezember 2015, 12. Dezember 2015, Los 61
Zuschlag Mein Gebot     Schätzpreis
Details

Griechische Münzen | Sizilien, Tauromenium

Los 680
3.28 g. Drachme, Vs.: Kopf des Apoll mit Lorbeerkranz r., dahinter Stern // Rs.: TA??OME- NITAN, Dreifuß. SNG ANS 1121ff.; HGC 1575.

ss

Gorny & Mosch, Auktion 233, 6. - 7. Oktober 2015, Los 1186
Mein Gebot     Schätzpreis
Details

Griechische Münzen | Sizilien, Punien; 320/15-300 BC

Los 681
17.21 g. Tetradrachme, Jenkins-232 (072/R199).Obv: Head of Arethusa l. with three dolphins round. Rx: Horses head l. with palm tree behind; Punic ethnic below. Only two recorded by Jenkins (ANS and BM). There is a small die break running from the nymphs lips through the tip of her nose towards the dolphins tail.

vz

HJB buy or bid sale 193 April 2015
Mein Gebot     Schätzpreis
Details

Griechische Münzen | SCYTHIA -PANTIKAPAION. Koson, ca. 50/25 v. Chr.

Los 682
8.35 g. AV-Stater, 50/25 v. Chr., Olbia; 8,35 g. Magistrat schreitet l. zwischen zwei Liktoren, davor Monogramm//Adler l. mit Kranz und Zepter.RPC 1701 A.

f.stgl

Diese interessante Goldmünze ist seit 1520 bekannt, als Erasmus von Rotterdam sie zu erklären versuchte. Es fällt sofort auf, dass dieser Münztyp römische Denare der späten Republik nachahmt. Die Vorderseite ist nach einem Denar gestaltet, den M. Iunius Brutus 54 v. Chr. zur Erinnerung an die Vertreibung der Tarquinier durch seinen Vorfahren L. Iunius Brutus prägen ließ (Crawford 433/1). Die Rückseite hat einen Denar des Q. Pomponius Rufus zum Vorbild, geprägt 73 v. Chr. (Crawford 398/1). Diese Nachahmung römisch-republikanischer Münzen geschah nicht zufällig. So hat man lange angenommen, dass Koson ein Verbündeter des Caesar-Mörders Brutus im Bürgerkrieg gegen Marc Anton und Octavian (Augustus) gewesen ist. Koson, der seinen Namenszug auf die Vorderseite unserer Münze prägen ließ, wurde lange als König der Thraker angesehen. Max von Bahrfeldt sprach von einem Dakerkönig Koson (in Berliner Münzblätter 1912). Koson wurde aber auch für die Scythen in Anspruch genommen.Die Verbindung zu den Dakern (dem heutigen Rumänien, genauer Siebenbürgen) hat O. Iliescu erarbeitet (in Quaderni Ticinesi 1990). Das auf einigen Stücken auf der Vorderseite zu findende Monogramm liest Iliescu unserer Meinung nach zutreffend als BA für BASILEUS (König) während andere es als BR für Brutus zu deuten versucht haben. Das Nominal mit einem Durchschnittsgewicht von 8,24 g ist sicher kein römischer Aureus, sondern ein griechischer Goldstater. Die Münzstätte Olbia verbirgt sich wohl nicht in dem Monogramm, wie Head und andere glaubten, sondern sie ergibt sich aus dem Rückseitentyp, der nicht nur den Rufus-Denar zum Vorbild hat, sondern auch zu Olbia passt.
Mein Gebot     Schätzpreis
Details

Griechische Münzen | Thrakien, Maroneia 398/385 v. Chr.

Los 683
11.35 g. Stater, Vs.: MA?, n. l. springendes Pferd. Weinrebe in Quadrat, l. Kerykeion. Schönert-Geiss, Maroneia 425.

vz

Giessener Münzhandlung 56, 1991, 157, ersteigert bei: Gorny & Mosch, Auktion 224, 13. Oktober 2014 Lot 97
Zuschlag Mein Gebot     Schätzpreis
Details
Los 684
2.62 g. AR-Triobol, Pferdeprotome r.// Weintraube. Schönert-Geiss 318, kl. Randfehler

ss/vz

Exemplar der Auktion Fritz Rudolf Künker 83, Osnabrück 2003, Nr. 124, ersteigert:Fritz Rudolf Künker GmbH & Co. KG|eLive Auction 31, 29 - 30 Oktober 2014 Los 46
Mein Gebot     Schätzpreis
Details

Griechische Münzen | Thrakien, Chersonesos 386-338 BC.

Los 685
2.39 g. Hemidrachme. Forepart of a lion to right, his head turned back to left. Rev.Quadripartite incuse square with two raised and two sunken squares; in one of the sunken squares, pellet, in the other, garlanded pilos. McClean 4078. Bold, attractive and with an interesting symbol.

vz

Nomos AG, Auktion 10, 18 Mai 2015, Lot 16
Mein Gebot     Schätzpreis
Details
Los 686
2.37 g. Hemidrachme, Av.: Löwenprotome n.r., Kopf n.l., Rv.: Flaches viergeteiltes Quadratum Incusum, in zwei gegenüberliegenden Quadranten Pentagramm und Kugel mit Monogramm.SNG Cop - , BMC - (cf. 184.21). Kleine Prüfkerbe am Rd., minimaler Doppelschlag im Rv. Seltene Beizeichenkombination.

stgl

Künker 101 (2005), 1019.
Mein Gebot     Schätzpreis
Details
Los 687
2.26 g. Hemidrachme (Silber), ca. 386 338 v. Chr. Münzstätte: Thrakischer Chersones, Vs: Vorderteil eines Löwen mit zurückgewandtem Kopf rechts. Rs: Viergeteiltes Quadratum incusum, in einem der vertieften Felder Monogramm über Kugel; gegenüber Amphora. McClean 4098

ss/vz

eBay solidus Dezember 2015
Mein Gebot     Schätzpreis
Details
Los 688
2.24 g. Hemidrachmon (Silber), Münzstätte: Thrakischer Chersones, Vs: Vorderteil eines Löwen mit zurückgewandtem Kopf rechts. Rs:Viergeteiltes Quadratum incusum, in einem Feld Monogramm aus AG und Kugel, gegenüber Opferschale (phiale). SNG Fitzwilliam 464

f.vz
Mein Gebot     Schätzpreis
Details

Griechische Münzen | THRAKISCHE INSELN, Thasos

Los 689
16.82 g. Tetradrachme. Nach 146 v. Chr. Vs.: Kopf des Dionysos mit Efeukranz n. r., Herakles mit Keule und Löwenfell, l. im Feld M., SNG Cop. 1039; BMC 72.

ss-vz

Gorny & Mosch, Auktion 220, 11. März 2014 Los 1132
Mein Gebot     Schätzpreis
Details

Griechische Münzen | Thrakien, Lysimachos ca. 287-282 BC

Los 690
16.69 g. Tetradrachme, Pergamon, Müller 85. Old cabinet tone. Perfectly centered and struck on a broad flan.

vz

Acquired privately from Tradart; Tkalec & Rauch April 1986 lot 89, 51 Gallery, Mai Auktion, 30 Mai 2014, Lot. 9
Mein Gebot     Schätzpreis
Details

Griechische Münzen | Makedonien -Chakidische Liga 382-379 v. Chr.

Los 691
2.40 g. AR Tetrobol., Münzstätte Olynthos. Kopf des Apollon mit Lorbeerkranz/Kithara in flachem Quadratum incusum. Robinson & Clement Group I 94 (A61/P62); SNG ANS-E.F.

vz

CNG - Esale 338; Lot 26
Mein Gebot     Schätzpreis
Details

Griechische Münzen | Philipp II. 359 - 336 v. Chr.

Los 692
14.38 g. Tetradrachme 323/2 - ca. 315 v. Chr. Mzst. Pella.Zeuskopf mit Lorbeerkranz nach r.//Reiter mit Zweig nach r., darunter Schlnage und böotischer Schild, Le Rider Taf. 22,523

stgl

Gorny & Mosch, Auktion 224, 13. Oktober 2014, Lot 138
Mein Gebot     Schätzpreis
Details