Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

Onlinekatalog (Archiv)

LosArt. Nr.BeschreibungZuschlagStartpreisZuschlag / StartpreisZuschlag / KaufpreisMein GebotSchätzpreisKaufpreis

116. Auktion - Spezialauktion Kaiser Leopold I.  -  25.09.2015 09:00
Teil 1

# 1–20 von 1619

Medaillen

Los 1
Ag Medaille 1655, Huldigung der österr. Stände., Slg. Mont. 853, Dm 27mm, 4,48g
vz; Medaillen; DIVERSE; ;
Erhaltung:  vz
Zuschlag Mein Gebot     Schätzpreis
Details & Gebotsabgabe
Los 2
Schautaler 1658, Abschlag von den 5-Dukatenstempeln, auf die Wahl und Krönung Leopolds I. von Österreich zum Deutschen Kaiser. 2 Engel mit Kaiserkrone über Schrift / 2 Arme aus Wolken halten Zepter und Schwert über gekrönter Erdkugel, darüber strahlendes Gottesauge. Joseph/Fellner 491, Förschner 80.2., Dm 42mm, 21,80g

In der Goldenen Bulle von 1356, dem wichtigsten staatsrechtlichen Gesetz des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation, wurde verfassungsrechtlich verankert, dass die deutschen Kaiser in Frankfurt von den sieben Kurfürsten zu wählen seien. Es war zur Gewohnheit geworden, in Frankfurt die Wahl, in Aachen die Krönung und in Nürnberg den ersten Reichstag des neugewählten Kaisers zu halten. Schon 856 und 887 und häufig seit dem 12. Jahrhundert war Frankfurt Ort von Kaiserwahlen (zwischen 1147 und 1356 15 von 20 Wahlen, zwischen 1356 und 1806 alle Wahlen bis auf 5). Seit 1562 löste die Stadt auch Aachen als Krönungsort ab. Es wurden hier insgesamt zehn deutsche Kaiser gekrönt. Mit Leopold wurde zum vierten Mal ein deutscher Kaiser gekrönt. Er musste allerdings eine Wahlkapitulation unterzeichnen, die den Kurfürsten stark entgegenkam. Auf der Rückseite dieser prachtvollen Erinnerungsmünze wird das Regierungsprogramm des neuen Kaisers vorgestellt: IMPERIO SUA FORMA REDIT (Für das Reich kehrt die eigene (rechte) Form zurück). Vermutlich beauftragte der sächsische Kurfürst Johann Georg I. den in seinen Diensten stehenden Stempelschneider Johann Buchheim mit dieser Arbeit.
Zuschlag Mein Gebot     Schätzpreis
Details & Gebotsabgabe
Los 3
1/2 Schautaler 1658, auf die Krönung Leopolds I. zum Deutschen Kaiser. 2 Engel halten Kaiserkrone über Schrift / 2 Arme aus Wolken halten Zepter und Schwert über gekrönter Weltkugel, darüber strahlendes Auge Gottes. Joseph/Fellner 494, Förschner 82.3, Dm 36mm, 14,60g
Zuschlag Mein Gebot     Schätzpreis
Details & Gebotsabgabe
Los 4
1/4 Taler 1658, auf die Krönung Leopolds I. zum Deutschen Kaiser. 2 Engel halten Kaiserkrone über Schrift / 2 Arme aus Wolken halten Zepter und Schwert über gekrönter Weltkugel, darüber strahlendes Auge Gottes, Dm 29,mm, 7,96g
vz; Medaillen; DIVERSE; ;
Erhaltung:  vz
Zuschlag Mein Gebot     Schätzpreis
Details & Gebotsabgabe
Los 5
1/4 Taler 1658, auf die Krönung Leopolds I. zum Deutschen Kaiser. 2 Engel halten Kaiserkrone über Schrift / 2 Arme aus Wolken halten Zepter und Schwert über gekrönter Weltkugel, darüber strahlendes Auge Gottes, Dm 29mm, 7,88g
vz; Medaillen; DIVERSE; ;
Erhaltung:  vz
Zuschlag Mein Gebot     Schätzpreis
Details & Gebotsabgabe
Los 6
Ag Jeton 1658, auf die Krönung Leopolds I. zum Deutschen Kaiser. 2 Engel halten Kaiserkrone über Schrift / 2 Arme aus Wolken halten Zepter und Schwert über gekrönter Weltkugel, darüber strahlendes Auge Gottes, Dm 24mm, 2,48g
ss+; Medaillen; DIVERSE; ;
Erhaltung:  ss+
Zuschlag Mein Gebot     Schätzpreis
Details & Gebotsabgabe
Los 7
2 Dukaten 1658, auf die Krönung Leopolds I. zum römischen Kaiser in Frankfurt. Zwei Engel halten Kaiserkrone über sechs Zeilen Schrift, umher Lorbeer- und Palmzweig//Zwei aus Wolken kommende Hände halten sich Zepter und Schwert entgegen, unten gekrönter Globus, oben strahlendes Gottesauge in Wolken. Förschner 83, Dm 28mm, 6,88g
vz; Medaillen; DIVERSE; ;
Erhaltung:  vz
Zuschlag Mein Gebot     Schätzpreis
Details & Gebotsabgabe
Los 8
Ag-Jeton 1658, auf die Krönung Leopolds I. von Österreich zum Deutschen Kaiser. Kaiserkrone über Schrift // Zwei Arme aus Wolken halten Zepter und Schwert über gekrönter Erdkugel, darüber strahlendes Gottesauge. Förschner 88, Joseph/Fellner 498, Dm 31mm, 4,72g
ss/ss+; Medaillen; DIVERSE; ;
Erhaltung:  ss/ss+
Zuschlag Mein Gebot     Schätzpreis
Details & Gebotsabgabe
Los 9
10 Dukaten o. J. (1658), von J. Buchheim, auf seine Krönung zum Deutschen Kaiser in Frankfurt. Geharnischtes Brustbild fast v. v. mit Lorbeerkranz, umgelegtem Mantel und der Kette des Ordens vom Goldenen Vlies, auf der Schulter Löwenkopf//Auf einem mit einer Decke bedeckten Tisch liegt ein Kissen mit dem Reichsapfel, darüber hält eine aus Wolken kommende Hand die Kaiserkrone, im Hintergrund Landschaft. F. u. S. 4098 (dort in Silber), Förschner 102, Dm 47mm, 34,74g
f. vz; Medaillen; DIVERSE; ;
Erhaltung:  f. vz
Zuschlag Mein Gebot     Schätzpreis
Details & Gebotsabgabe
Los 10
Ag Medaille o. J. (1658), von J. Buchheim, auf seine Krönung zum Deutschen Kaiser in Frankfurt. Geharnischtes Brustbild fast v. v. mit Lorbeerkranz, umgelegtem Mantel und der Kette des Ordens vom Goldenen Vlies, auf der Schulter Löwenkopf//Auf einem mit einer Decke bedeckten Tisch liegt ein Kissen mit dem Reichsapfel, darüber hält eine aus Wolken kommende Hand die Kaiserkrone, im Hintergrund Landschaft. F. u. S. 4098 Förschner 102.2., Dm 47mm, 30,40g
Zuschlag Mein Gebot     Schätzpreis
Details & Gebotsabgabe
Los 11
Ag Medaille o.J. (1658), auf die Krönung Leopold I. zum Deutschen Kaiser, Förschner 107. J.&F. 1883, Exemplar der Sammlung Finger Rumpf, Auktion Hess 156, Nr. 1526, 1918 und Slg. Julius 1958 Nr. 94, Dm 62,5mm, 47,20g
vz; Medaillen; DIVERSE; ;
Erhaltung:  vz
Zuschlag Mein Gebot     Schätzpreis
Details & Gebotsabgabe
Los 12
Ag Medaille auf die Huldigung für Leopold I. Stadtansicht unter Wappen zwischen 2 Putten / Kaiserbüste. Domanig 335 Friedensburg/Seger 4101 Slg. Julius 109, Slg. Mont. 881, Dm 58mm, 59,02g
Zuschlag Mein Gebot     Schätzpreis
Details & Gebotsabgabe
Los 13
Groschenklippe 1673, auf die Burgfriedbereitung. Gekrönter und gehörnter Panther steht nach l. in verzierter, ovaler Kartusche, in den Ecken die Signatur G - B - P - M (Georg Paumann, Bürgermeister) //Sechs Zeilen Schrift in verzierter Kartusche. Probszt (Schaumünzen) 194; Slg. Montenuovo 3299, Dm 17x18mm, 1,38g
vz; Medaillen; DIVERSE; ;


Der Begriff Burgfrieden bezeichnete ursprünglich im Mittelalter den Hoheitsbereich um eine Burg, in dessen Grenzen Feindeshandlungen unter Androhung von Verbannung verboten waren. Später bezieht sich der Begriff auf die vom Landesherren an Städte und Märkte verliehene Gerichtsbarkeit über ihr Gebiet, den Burgfried, der sowohl Steuer- als auch Gerichtsbezirk ist. Die vielfältige Durchkreuzung der verschiedenen Gerichtsgewalten machte von Zeit zu Zeit eine genaue Festlegung der Grenzen der einzelnen Gerichtsbezirke notwendig. Solche Grenzbesichtigungen wurden in Form einer Umreitung des jeweiligen Gebietes vorgenommen, woher sich der Begriff Burgfriedbereitung ableitet. Nicht selten dauerte die Bereitung mehrere Tage, da strittige Grenzpunkte anhand alter Urkunden umständlich untersucht wurden, wobei es auch zu bewaffneten Zusammenstößen kommen konnte. An besonders wichtigen Stellen im Grenzbezirk sowie bei den abschließenden Feierlichkeiten wurden speziell für diesen Anlaß geprägte Münzen unter das Volk geworfen. Diese häufig in Klippenform ausgegebenen Auswurfmünzen waren ihrem Charakter nach im allgemeinen sehr klein und leicht.
Erhaltung:  vz
Zuschlag Mein Gebot     Schätzpreis
Details & Gebotsabgabe
Los 14
1/6 Talerklippe 1673, auf die Burgfriedbereitung. Gekrönter und gehörnter Panther steht nach l. in verzierter, ovaler Kartusche, in den Ecken die Signatur G - B - P - M (Georg Paumann, Bürgermeister) //Sechs Zeilen Schrift in verzierter Kartusche. Probszt (Schaumünzen) 194; Slg. Montenuovo 3299, Dm 24x23mm, 4,72g
vz; Medaillen; DIVERSE; ;
Erhaltung:  vz
Zuschlag Mein Gebot     Schätzpreis
Details & Gebotsabgabe
Los 15
Ag Medaille 1676 (Stempel von Philipp Heinrich Müller) auf die 3. Hochzeit Kaiser Leopolds I. mit Eleonore Magdalene Therese Pfalzgräfin bei Rhein am 14. Dezember zu Passau. . LEOPOLDVS . AVG . - IMP . CAESAR . P . F . Belorbeerte deutsch geharnischte Büste des Kaisers r. über Signatur des Stempelschneiders und Stadtpyr. Rs: ELEONORA . MAG . THERES . C . P . R . B . I . C . E . M . D . ROM . IMPx . Erhabene Büste der Kaiserin r. in reich verziertem Gewande. Erhabene Randschrift. Forst. 52., Slg. Mont. 885. Kat.Jul. 115. Slg.Memmersheimer -. Slg.Erl. 2608, Dm 52mm, 65,86g
f.vz; Medaillen; DIVERSE; ;
Erhaltung:  f.vz
Zuschlag Mein Gebot     Schätzpreis
Details & Gebotsabgabe
Los 16
3 Dukaten 1683, von J. Kittel, auf die Belagerung und den Entsatz Wiens. Stadtansicht, im Vordergrund befindet sich ein türkisches Feldlager//11 Zeilen Schrift. F. u. S. 4113 (dort in Silber); Hirsch 31; Slg. Montenuovo 898 (dort in Silber), Dm 31,5mm, 10,38g
vz; Medaillen; DIVERSE; ;
Erhaltung:  vz
Zuschlag Mein Gebot     Schätzpreis
Details & Gebotsabgabe
Los 17
Ag Medaille 1683, a.d. Belagerung der Stadt Wien durch die Türken, Dm 28mm, 5,16g
vz; Medaillen; DIVERSE; ;
Erhaltung:  vz
Zuschlag Mein Gebot     Schätzpreis
Details & Gebotsabgabe
Los 18
Zinnjeton 1683, a.d. Entsatz von Wien, Av.: MARS - SAXONICUS, behelmtes Brustbild desselben Helden. Rv.: HIC FAUSTAE etc, ohne ! Randschrift, Slg. Mont. 932, Dm 19mm, 4,19g
ss; Medaillen; DIVERSE; ;
Erhaltung:  ss
Zuschlag Mein Gebot     Schätzpreis
Details & Gebotsabgabe
Los 19
Ag Medaille 1683 von I. Kittel. Auf die zweite Türkenbelagerung von Wien u. den Sieg über die Türken. Av.: VIENNA AUSTRIAE/D. 14.IULII... 16 Zeilen lateinischer Text im Zierrahmen. Rv.: SOLE DUPLO..., Ansicht von Wien in Erdkugel zwischen Sonnen u. untergehendem Mond. Slg. Mont. 896, Slg. Julius 176 (dieses Exemplar), Dm 44mm, 24,52g
vz; Medaillen; DIVERSE; ;
Erhaltung:  vz
Zuschlag Mein Gebot     Schätzpreis
Details & Gebotsabgabe
Los 20
Schautaler 1683, von M. Mittermaier, auf die Belagerung und den Entsatz Wiens. Der gekrönte Doppeladler sitzt auf einem Globus, auf dem die Stadt Wien zu sehen ist, l. oben strahlendes Gottesauge, r. unten untergehende Mondsichel//22 Zeilen Schrift. Hirsch 21; Slg. Montenuovo 919; Voglh. 239, Dm 443,5mm, 26,84g
ss/vz; Medaillen; DIVERSE; ;


Bei der vorliegenden Medaille handelt es sich um eine Walzenprägung. Da auch die sonstige Gestaltung der Medaille durchaus einen münzähnlichen Charakter hat, nahm Voglhuber das Stück in sein Werk über die habsburgischen Taler auf. Das strahlende Gottesauge symbolisiert die siegreiche Christenheit, während die untergehende Mondsichel für die geschlagenen Türken steht.
Erhaltung:  ss/vz
Zuschlag Mein Gebot     Schätzpreis
Details & Gebotsabgabe